Sonntag, 20. Dezember 2015

Rezension zu Black Blade ♥

Juhu! Endlich mal wieder eine Rezension. 
Ich bin so froh endlich mal wieder Zeit dafür zu finden.
Ohne das Bloggen fehlt eben irgendwas!

Heute stelle ich euch "Black Blade" vor, welches mir vom
ivi-Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde
- danke hier an den Verlag!


Titel: Black Blade
Autor: Jennifer Estep
 




Verlag: Piper


Einband: Broschiert

Preis: 14,99


Seiten: 368

 

Hier kaufen:







Beschreibung:
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

Meinung:
Manchmal macht man die erste Seite vo einem Buch auf und weiß sofort - dieses Buch werde ich lieben. So war es auch hier. Ich war von der ersten Seite an sehr verzaubert. Ich habe mich mehrmals dabei erwischt, wie ich statt für die Schule zu lernen einfach weitergelesen habe, weil ich die Zeit vergessen habe.
Jennifer Estep ist durch ihre Reihe der “Mythos Academy" sicherlich schon vielen von euch bekannt. Der erste Teil der "Mythos Academy" hat mir nur mittelmäßig gefallen, aber dieses neue Buch von ihr hat mich nun umso mehr begeistert!

Dienstag, 15. Dezember 2015

Winter, Weihnachten, Lesen ..♥


Huhu ihr lieben!  Es tut mir Leid, dass diesen Monat noch kein Post kam. Es war einfach so viel los - ihr kennt das ja bestimmt,  diese lange und stressige Klausur- und Referatphase.
Einfach schrecklich! Jetzt ist es aber bald vorbei und Weihnachten steht vor der Tür. 
Da bald endlich Weihnachtsferien sind, stelle ich euch ein paar schöne Bücher vor, die perfekt in die Winterzeit passen und auch als Weihnachtsgeschenk perfekt geeignet wären.


Montag, 30. November 2015

Lesemonat November ♥

Hey! Und schon wieder ist ein Lesemonat vorbei.

 Der vorletzte von diesem Jahr. 

Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell die Zeit doch vergeht.

Ich habe diesen Monat 5 Bücher gelesen. Insgesamt sind es dann

2032 Seiten und das sind 67 Seiten pro Tag.




Dienstag, 24. November 2015

Rezension zu Winter und Schokolade ♥

Hallo :) Endlich ist der Winter da! Passend dazu stelle ich euch heute ein 
tolles Buch für diese Jahreszeit vor. Danke an den Heyne Verlag
für dieses Rezi-Exemplar!





Titel: Winter und Schokolade



Autor: Kate Defrise


Verlag: Heyne
 


Einband: Taschenbuch



Preis: 9,99



Seiten: 448



Hier kaufen:

Beschreibung:

Drei Schwestern, ein tragisches Ereignis, ein Weihnachtsessen, das alle wieder zusammenbringt
Die Schwestern Magali, Jacqueline und Colette haben schon lange nichts mehr von ihrem Vater gehört. Seit dem Tod ihrer geliebten Mutter vor vielen Jahren herrscht Eiszeit in der Familie. Als er ihr Vater sie einlädt, Weihnachten mit ihm zu feiern, sind sie alles andere als begeistert. Dennoch fahren die Schwestern nach Hause, im Gepäck nichts als ihren Groll und das alte Familienrezept für Mousse au Chocolat. Sie ahnen nicht, dass ein lang gehütetes Geheimnis darauf wartet, gelüftet zu werden ...



Montag, 16. November 2015

Rezension zu Wohin du auch gehst ♥

Huhu! Ich bin auch wieder mit einer Rezension zurück.
In letzter Zeit nimmt meine Zeit nur ein Ding in Anspruch -
nämlich Schule. Ich versuche aber mit den Rezensionen
hinterherzukommen.

Titel: Wohin du auch gehst


Autor: Leisa Rayven

Verlag: Fischer

Einband: Taschenbuch


Preis: 14,99


Seiten: 496


Hier kaufen:
Beschreibung:
Der Traum vom unsterblichen Ruhm führt Cassandra Taylor und Ethan Holt zu einer der berühmtesten Schauspielakademien der USA. Bereits während des Vorsprechens kommt es zu einem schicksalshaften Ereignis: Cassandra und Ethan spielen eine gemeinsame Szene so perfekt, als besäßen sie eine tiefe Verbindung und würden sich seit Jahren kennen. Zwischen ihnen herrscht eine Anziehungskraft, die weder einstudiert noch erklärbar ist. Für das Auswahlverfahren erweist sich dies als Glücksfall: Cassandra und Ethan werden als das bekannteste Liebespaar der Geschichte gecastet. Trotz der gegenseitigen Anziehungskraft klappt es privat zwischen den beiden überhaupt nicht. Dennoch sind sie auch in den kommenden Jahren die perfekte Besetzung für große Liebesgeschichten. Und mit jedem Vorhang der fällt, werden Cassandra und Ethan tiefer in das Wunder der Liebe hineingezogen.

Donnerstag, 5. November 2015

Rezension zu Homeless ♥

Hey ihr :) heute gibt es mal eine neue Rezension. 
Es geht um ein ganz besonderes Buch,
welches mich sehr bewegt wird.
Ich freu mich euch "Homeless" vorzustellen.

Titel: Homeless


Autor: Laura Wiedemann


Einband: Taschenbuch


Preis: 11,99


Seiten: 288


Hier kaufen:

Amazon







Beschreibung:

 »Homeless« spielt in der fiktiven Kleinstadt Braxton in der Nähe von London. Der 16-jährige John, der vor etwa über einem Jahr sein Zuhause verlassen hat, lebt mit einer Gruppe von obdachlosen Jugendlichen im „Betonklotz“ - ein riesiges Parkhaus, das nie wirklich benutzt wird. Trotz diversen Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen versuchen die Straßenkids zusammenzuhalten und gemeinsam ums Überleben zu kämpfen. 
Im Verlauf der Geschichte erfährst Du immer mehr von der erschreckenden Wahrheit über das Leben auf der Straße, wo John und seine Clique tagtäglich verschiedenen Gefahren ausgesetzt sind und nie wissen, was sie als nächstes erwartet. Einsamkeit, Gewalt, ständiger Hunger, beißende Kälte und schlaflose Nächte gehören zum Alltag der Teenager. Zudem scheint ihnen Gefahr auf der anderen Seite der Stadt zu drohen - Denn dort haust in einer alten Fabrik eine weitere Gruppe von Obdachlosen, die ihrem Ruf zufolge gefährliche und gewalttätige Kriminelle sind. 
Doch bestimmte Vorfälle zwischen den beiden Cliquen lassen Zweifel aufkommen und John weiß nicht mehr, wem er vertrauen kann - Dem Anführer seiner eigenen Gruppe oder seinem geheimnisvollen Gegner Cain aus der Fabrik?

Meinung:

Auf Instagram habe ich dieses Buch der Autorin überall gesehen. Letztendlich
habe auch icht dann große Lust bekommen es zu lesen und es bestellt.
Ich bereue es nicht!
Es geht um John, der auf der Straße lebt. Wegen seiner Vergangenheit, wohnt er mit
anderen Jugendlichen auf der Straße. Wie man sich denken kann ist das leben 
dort nicht einfach.. 


Sonntag, 1. November 2015

Lesemonat Oktober ♥

Hey ihr :) mal wieder ist ein neuer Lesemonat vorbei und ein neuer Lesemonat beginnt.
Diesen Monat habe ich 7 Bücher gelesen. Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Insgesamt waren es 2472 Seiten und das sind ca. 79 pro Tag!

Hier seht ihr die Bücher auf einem Blick:



Mein Monatshighlight war definitiv "Silber - das dritte Buch der Träume."
Es hat mich wie seine Vorgänger, total begeistert und ich muss
einfach sagen - diese Bücher gehören zu meinen absoluten Lieblingen.

"Gelöscht" hat mich auch sehr überrascht. Anfangs bin ich nicht
gut reingekommen, aber dann wurde ich total überzeugt.

"Das Licht von Aurora" hat mir auch sehr gefallen. 

Von "Ich werde immer bei dir sein" wurde ich etwas
enttäuscht. Der erste Band hatte mir so gut gefallen und dieser jetzt
nicht mehr so.

"Frostkuss" war ein Buch mit einer tollen Idee, das aber
trotzdem Schwächen hat.

Selection Storys 2 hat mir wieder gut gefallen, es ist einfach
immer schön von anderen Charakteren der Lieblingsbücher
etwas zu erfahren. Leider ist es aber sehr kurz.

"Halloweens Kiss" ist ein super Buch für
diesen Monat gewesen, welches aber auch nur ein 
3 Sterne Buch war.

In Liebe, Meike ♥

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Rezension zu Frostkuss ♥

Hey ihr lieben :)
Ich poste heute wieder eine Rezension.
Danke an den Piper Verlag für dieses
Rezensionsexemplar!

 
Titel:Frostkuss - Mythos Academy I

Autor: Jennifer Estep

Verlag: Piper Verlag

Einband: Taschenbuch

Preis:9,99

Seiten: 400

Hier kaufen:

Piper Verlag 







Beschreibung:


m Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen. 


Meinung:

Die Beschreibung zum Buch hat mich schon immer sehr neugierig gemacht. 
Als dann dieses Jahr diese wunderschönen neuen Cover mit Farbverlauf 
herauskamen wusste ich : Das muss ich haben!

Es geht um Gwen. Sie ist außergewöhlich.
Weil sie eine besondere Fähigkeit hat wird sie auf die Mythos Academy 
geschickt. Dort trifft sie viele andere Jugendliche, die auf
verschiedene Arten besondere Fähigkeiten haben. Aber nicht mal dort wird sie
als normal gesehen .. Ihre Gabe ist nämlich sehr selten: Sie muss
eine Person oder einen Gegenstand nur berühren und schon weiß sie alles über ihn.
Eines Tages geschieht ein Mord. Mit diesem beginnt alles.
Gwen möchte ihre Gabe nutzen und herausfinden, wer der Mörder ist.
Dabei stößt sie auf viele Entdeckungen.. 

Anfangs kam ich leider nicht so gut in das Buch rein, aber
wenn man mal die ersten paar Seiten gelesen hat, wird man
irgendwann in den Bann des Buches gezogen. Die Spannung reißt
einen die ganze Story über mit. Ich habe wirklich immer mit Gwen
mitgedacht und war gespannt, wer der Verräter sein wurde. Ich hatte
 die ganze Geschichte über keine Ahnung und wurde echt 
überrascht.

Jennifer Estep hat es geschafft griechische Mythologie sehr 
logisch und nachvollziehbar einzubauen. Manchmal war ich zwar
etwas gelangweilt, weil auch unnötiges dabei war, aber ansonsten
ist die Idee gut gemacht.

Gwen als Hauptcharakter fand ich nicht sehr besonders.
Natürlich hat sie mir Leid getan und ich konnte sie vollkommen
verstehen. An ihrer Stelle hätte ich wahrscheinlich auch so reagiert, weil sie
echt viel durchmachen musste. Der Punkt ist aber, dass sie einfach zu viel
gejammert hat. Wirklich! Es kamen ständig irgendwelche Wiederholungen,
die unnötig waren und das Buch verlängert haben. Am Schluss habe ich sie
zwar auch ins Herz geschlossen, aber andere Charaktere haben mir
besser gefallen.

Hier z.B Daphne. Sie ist vollkommen anders als Gwen - nämlich
beliebt. Wenn man sie so am Anfang kennengelernt hat, denkt man sich auch 
nur : Ohgott was für eine Zicke! Man hat aber immer mehr
über sie erfahrern und sie wurde mir echt symphatisch.
Hinter ihrer Zickenmaske, kann sie nämlich
ein sehr liebevoller und verständnisvoller Mensch sein.

Logan, der auch eine große Rolle im Buch spielt, war
eben so ein richtiger Badboy. Teilweise mochte ich ihn echt, aber
manchmal habe ich mir nur gedacht: Warum tust du
das?

Wie auch schon oben erwähnt sind die neuen Cover der Hammer.
Ich bin wirklich begeistert. Jennifer Esteps Schreibstil war auch
sehr flüssig zu lesen.



Fazit:

Ein paar kleine Schwachstellen hat das Buch zwar, wie z.B unnötige
Details und Wiederholungen, aber es ist sehr empfehlenswert.
Im nächsten Teil hoffe ich, dass diese Fehler nicht mehr vorhanden
sind und ich mehr begeistert bin. Meine Wertung
sind 3,5 von 5 Sterne!

In Liebe, Meike  ♥

  



Dienstag, 13. Oktober 2015

Rezension zu Das Licht von Aurora ♥

Hallo :) Hier bin ich endlich mal wieder mit einem neuen Blogeintrag. 
Heute gibt es eine Rezension zu "Das Licht von Aurora." 
Vielen Dank an den Loewe Verlag für die Bereitstellung
des Rezi-Exemplars!


Titel: Das Licht von Aurora

Autor: Anna Jarzab

Verlag: Loewe

Einband: Gebundene Ausgabe

Preis: 17,95

Seiten: 448

Hier kaufen:
 
 
 
 
 
 
Beschreibung:
 
Ich hatte nicht das Gefühl, als würde er nach Aurora gehören. Ich hatte eher das Gefühl, als würde er zu mir gehören, egal wo ich war. Aber das lag ja nicht in meiner Hand und in seiner auch nicht. Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören. 
 
Meinung:
 
Endlich konnte auch ich dieses tolle Buch lesen. Man hat in letzter Zeit viel davon gehört
und ich war schon ganz gespannt darauf es auch endlich mal zu lesen und zu sehen wie es mir gefällt. Allein schon das Cover sticht einem sofort ins Auge. Es ist wunderschön und passt auch zum bezaubernden Inhalt des Buches.
In der Geschichte von "Das Licht von Aurora" geht es um Sasha, die nichtsahnend in einer 
Parallelwelt landet. Nach und nach begreift sie mit Hilfe von Thomas um was es sich
dabei eigentlich handelt und dass ihre Aufgabe dort sehr wichtig ist. Eigentlich wäre sie
am liebsten wieder Zuhause, aber so wird sie in den Palast von Aurora gebracht und erlebt
dort eine aufregende Zeit..

Mir hat die Idee der Story super gefallen.Von Geschichten mit Parallelwelten habe ich noch nie so richtig etwas gelesen und so war es für mich auch mal etwas ganz Neues. Man kann sich nämlich wunderbar in die Welt von Aurora einfinden.
Sasha habe ich echt verstanden. An ihrer Stelle wäre ich sicher auch total verzweifelt gewesen plötzlich in einer anderen Welt zu sein. Ich finde aber, dass sie ihre Situation super gemeistert hat und ein sehr starker Charakter ist. Auch Thomas hat mir gut gefallen und die "böse Stiefmutter" - einfach weil ich finde, dass sie ein sehr interessanter Charakter ist. Mit Selection wird das Buch auch öfter verglichen, aber meiner Meinung sind die Bücher ganz unterschiedlich, aber beide echt gut.
 
Am Anfang dauert es kurz bis man in das Buch reinkommt, da man sehr verwirrt ist, aber mit der Zeit versteht man alles. Man muss nur etwas Geduld haben.
Teilweise ist der Schreibstil, etwas detaillierter als in anderen Büchern, aber trotzdem schön und auch nicht zu erschwert zum Lesen.
Ich muss zwar ehrlich sagen, dass die ganzen Dinge mit den Parallelwelten sehr kompliziert gehalten werden und ich immer noch einiges nicht verstanden habe,
was mich auch etwas gestört hat. Deswegen erhoffe ich mir im zweiten Teil mehr Wissen, was auch etwas besser erklärt ist.
 
Fazit: 
 
Eine sehr faszinierende Welt wurde geschaffen, die Lust auf mehr macht. Manchmal
ist zwar alles etwas zu kompliziert, aber trotzdem ein sehr empfehlenswertes Buch.
Ich vergebe 4,5 Sterne von 5 Sternen! 
 
In Liebe, Meike  ♥

 
 
 



Samstag, 3. Oktober 2015

Rezension zu Das Juwel - Die Gabe ♥

Huhu ihr lieben :) Endlich ist es Wochenende! 
Heute bin ich mal sehr produktiv - Schulzeug habe
ich schon haufenweise erledigt und jetzt schreibe ich endlich eine 
Rezension zu einem ganz wundervollen Buch.
Viel Spaß beim Durchlesen.


Titel: Das Juwel - Die Gabe

Autor: Amy Ewig

Verlag: FJB

Einband: Gebundene Ausgabe

Preis: 16,99

Seiten: 448

Hier kaufen:
 
 
 
 
 
 
Beschreibung:
 
Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. 
 
Meinung:
 
Von der ersten Seite an war ich begeistert. Man öffnet das Buch und sofort sieht
man eine Karte von der Stadt und es wird schon einiges geklärt. Die Karte verschafft
einem einen super Überblick und sie ist echt schön gemacht. Auch das Cover ist
ein echter Hingucker, allein wegen dem sollte man dieses Buch schon kaufen ;)
 
Aber nicht nur das Cover ist Hammer sondern auch der Inhalt. Mir hat die Idee einfach
super gefallen und ich habe mich sofort in Violet hineinversetzen können. Die Geschichte
ist wirklich gut durchdacht. Violet ist ein sogennantes Surrogate. Surrogate haben alle
eine besondere Gabe, durch die sie perfekte Nachkommen bilden können. Wenn man so jemand ist, wird man von früh an ausgebildet und schließlich an das Adel versteigert.  
Die Surrogate werden dann dazu gezwungen für die Herzoginnen ein Kind auszutragen,
weil sie es selber nicht können und ohne Kinder das Adel aussterben würde..
 
Das Buch ist total spannend und man möchte einfach immer wieder wissen wie es weitergeht. Ich muss zugeben: Ich habe das Buch tatsächlich innerhalb von einem Tag gelesen, weil ich so unglaublich süchtig danach war. 
 
Außerdem hat mich das ganze Geschehen sehr nachdenklich gemacht. Es ist wirklich erschreckend wie sich die Herzoginnen aufgeführt haben nur, weil sie die reicheren sind und mehr Macht haben.

Von den Charakteren her, war ich auch echt begeistert. Jeder Charakter hatte so seine Aufgabe und keiner war unnötig dort.
Violet hat mir wundervoll gefallen, sie war mir nicht zu naiv, sondern einfach sympathisch.

Auch Ash, Lucien und Anabell fand ich wunderbar gemacht.

Auch wenn in diesem Buch die Liebesgeschichte her im Hintergrund steht, hat es mich einfach umgehauen. 

Der Schreibstil ist auch klasse zu lesen und macht dieses tolle Buch noch wunderbarer.
Ich bin schon mehr als gespannt auf den zweiten Teil der Reihe. Das Buch hat leider 
einen total doofen Cliffhanger und somit kann ich es kaum abwarten bis der nächste
Teil erscheint. 

Fazit:

Mich hat das Thema des Buches total angesprochen und ich bin von dieser
tollen Idee mehr als begeistert. So vergebe ich meiner Meinung nach
die verdienten 5 von 5 Sterne !

In Liebe, Meike ♥

Freitag, 2. Oktober 2015

Lesemonat September ♥

Hallo :) heute gibt es mal wieder einen neuen Lesemonat. 
Der September war wieder ein relativ erfolgreicher Monat bei mir, was lesen angeht. 
Ich hatte die ersten zwei Wochen noch Ferien und somit gut Zeit zum Lesen!

Insgesamt habe ich 9 Bücher gelesen ( Girl On The Train ist nicht
mit auf dem Bild, da ich es meiner Cousine entliehen habe. )
Es sind ingesamt 3904 Seiten - es waren eher dickere
Bücher. Pro Tag wären es ca. 130 Seiten :)


Diesen Monat habe ich fast nur Bücher gelesen, die mir gut gefallen haben. 
Mein Flop diesen Monat war: Breathe von Abbi Glines. Ich habe es mit drei Sternen bewertet - also auch nicht schlecht, aber von den gelesenen Büchern
eben das schwächste.

Strawberry Summer und Sommer im Abgrund habe ich auf Fuerteventura gelesen
und sie haben perfekt hingepasst. Zwei ganz wundervolle Sommerbücher.

Nachdem ich ja letzten Monat "Nach dem Sommer" gelesen habe, musste diesen
Monat natürlich sofort "Ruht das Licht" her. Es ist echt wieder ein schöner zweiter
Teil, aber ich fande den ersten besser.

Die Rote Königin habe ich noch nicht ganz ausgelesen, aber bis jetzt ist es 
ein empfehlenswertes Buch.

Meine Monatshighlights waren:

  • Girl On The Train
  • Clockwork Angel 
  • Wohin du auch gehst
  • Homeless
Näheres zu allen Büchern werdet ihr wie immer in Rezensionen erfahren. 
Ich bin mit meinem Lesemonat sehr zufrieden!

In Liebe, Meike ♥

Montag, 28. September 2015

Rezension zu Nach dem Sommer ♥

Hey ihr :) 
Der Sommer ist vorbei und der Herbst hat begonnen. Eine wundervolle Jahreszeit,
 in der man sich in die Decke mit Tee und Buch kuscheln kann 
- wer liebt das schon nicht? 
Meine heutige Rezension dreht sich ganz passend um 
"Nach dem Sommer" ♥


                                                                  
Titel: Nach dem Sommer
Autor: Maggie Stiefvater
Verlag: script5

Einband: Gebundene Ausgabe

Preis: 18,90

Seiten: 424

Hier kaufen:




Beschreibung:

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit.
 In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.
                                                   
 Meinung:

Eine Zeit lang hat man dieses Buch überall gesehen. Dementsprechend
wurde also auch ich darauf aufmerksam und ich habe mir den Inhalt 
durchgelesen. Leider hat er mich überhaupt nicht angesprochen. Monate vergingen
und dann letztens habe ich dieses Buch auf Rebuy günstig entdeckt und sofort
zugegriffen. 

Ich bin ohne hohe Erwartungen rangegangen und war danach so überwältigt.
Die Story hat mir wunderbar gefallen und ich bin jetzt mehr als überzeugt von 
diesem Buch. Mich hat das Ganze total berührt und ich konnte mich super hinein
versetzen. Es ist eine ganze andere "Wolfs-Geschichte", als  man es sonst so
kennt. Nicht der Vollmond ändert den Mensch in den Wolf, sondern der Winter.
Der Fantasy-Anteil ist echt schön und logisch aufgebaut und man empfindet 
es als Leser fast so, dass es echt ist.

Genau jetzt in den Herbst und den Winter, passt die Geschichte perfekt rein.
Das Hauptthema ist natürlich die wahre Liebe. Sam und Grace harmonieren
dabei echt super zusammen. Sam ist eher ein ruhigerer Typ, aber das liegt
auch an seiner krassen Vorgeschichte. Grace ist eher schlagfertig. Von beiden
Sichten wird alles erzählt.

Wer jetzt denkt: Oh gott, das hört sich nach einer Klischeehaften-Wolf-Liebesgeschichte, liegt vollkommen falsch! Denn auch andere Dinge
spielen eine Rolle, teils ist die Geschichte auch sehr mysteriös und spannend.

Der Schreibstil ist jugendlich gehalten und schön zu lesen. In diesem Buch passt einfach alles perfekt zusammen.

Ich bin gespannt auf die nächsten Teile
und hoffe, dass sie mir genauso gut gefallen wie dieser Teil.

Für diesen gefühlsvollen und überwältigenden Roman, vergbe ich voll 5 Sterne von 5 Sterne!

In Liebe, Meike ♥





Mittwoch, 16. September 2015

Rezension zu Weil wir uns lieben ♥

Hey ihr ! Bei mir hat am Montag leider auch wieder die Schule begonnen :(
Jetzt brauche ich aber mal eine Pause von Hausafgaben und allem
und es gibt eine Rezension. 


Titel: Weil wir uns lieben

Autor: Colleen Hoover

Verlag:
dtv

Einband: Taschenbuch


Preis: 9,95


Seiten: 384


Hier kaufen:


dtv Verlag  

Amazon 




Beschreibung:

Ein Auf und Ab der Gefühle – das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .

Meinung:

Monate habe ich sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet. Die ersten beiden Bände haben mir so super gefallen und so war ich ganz gespannt auf den Abschluss dieser Reihe.

Wer noch keinen Band der Bücher gelesen hat, kann sich auch mal die Rezension von mir zu den ersten beiden 
Bänden durchlesen:
  
Band 1                               
Band 2

Die Beschreibung scheint ja auch total spannend und ich bin mit total
großer Motivation hingegangen. Leider wurde ich total enttäuscht!

Im Inhalt passiert fast nichts Neues. Man begleitet Will und Layken über die Tage, 
die sie in den Flitterwochen verbringen. Dort passiert  aber auch nicht allzu viel, 
denn eigentlich besteht das ganze Buch nur aus Rückblicken.  Das Buch ist also 
sozusagen "Weil ich Layken liebe" aus Wills Sicht.

Natürlich ist es total süß zu erfahren, wie das Kennenlernen und alles aus Wills
Sicht passiert ist, aber trotzdem ist es halt enttäuschend. Ich hatte was total
anderes erwartet und echt gedacht, dass was ganz spannendes passiert, aber
so war dies nicht der Fall.
Die letzten paar Seiten sind eigentlich das interessanteste am Buch, weil man
da ein paar neue Dinge erfahren hat. 

Hach aber Colleens Schreibstil ist einfach total wunderbar. Wie ich immer 
wieder sagen kann, er ist so locker und echt leicht zu lesen.

Alle Charaktere haben mir wie in den anderen Bänden gut gefallen. Ich kann
aber auch echt nicht mehr so viel zu ihnen sagen, da man die Story teilweise 
kannte. Ich habe alle Charaktere ins Herz geschlossen. Es lohnt sich natürlich trotz 
allem die Reihe so lesen!


Fazit:

Dank Colleens tollem Schreibstil und ihrer schönen Ausdrucksweise natürlich
wieder ein schönes Buch, aber da eben nichts richtig passiert, nicht so
gut wie die ersten Bände. Ich vergebe 3 von 5 Sterne ♥





Sonntag, 13. September 2015

Rezension zu Mein Weg zu dir ♥

Huhu! Mal wieder eine Rezension. Ich habe mein ersten Nicholas Sparks Buch 
gelesen und ihre bekommt meine Meinung dazu, viel Spaß.


Titel: Mein Weg zu dir

Autor: Nicholas Sparks

Verlag:
Heyne

Einband: Taschenbuch


Preis: 9,99


Seiten: 416


Hier kaufen:


Heyne Verlag




Beschreibung:

 Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. 
Doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen
 sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in 
ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. 
Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen 
scheint größer denn je zu sein ...

Meinung:

Von einer guten Freundin, habe ich dieses Buch empfohlen bekommen.
Wir haben eigentlich immer den gleichen Büchergeschmack und
so habe ich es mir schließlich gekauft. Von Nicholas Sparsk
hört man ja auch immer gutes und ich wollte schon immer mal was von 
ihm lesen.

Leider wurde ich komplett enttäuscht. Eigentlich will ich diese
Rezension auch nicht so schreiben, deswegen wird sie etwas
kurzer.

Zunächst mal, sind mir die Charaktere nicht sonderlich
sympathisch gewesen und ich habe keine Bindung zu ihnen
aufbauen können. Außerdem wird zwischen der halben Stadt die Perspektive
gewechselt und das hat mich echt gestört. Immer habe ich
mir gedacht: Wer ist denn jetzt das schon wieder?

Obwohl es ein romantisches Buch sein sollte, hat es
mich echt kalt gelassen. Ich fand die Geschichte
nicht sehr romantisch. Der eingebaute Thriller-Teil 
hat mir auch nicht gut gefallen und konnte somit auch
nichts rausreißen. Eigentlich hat es mich nur gelangweilt.
Ich hätte das Buch echt fast abgebrochen, aber
da ich keine Bücher abbreche, habe ich es durchgezogen.

Das einzigste was gut war, war der Schreibstil.
Das hat es mir auch einfacher gemacht, mich durch
dieses Buch durchzuquälen. 

Ich möchte es jetzt auch nicht all zu schlecht machen,
da es bestimmt einige gibt, die dieses Buch lieben.
Für mich war es leider eine Enttäuschung.

Trotzdem werde ich mir noch ein anderes Buch von
Nicholas Sparks holen und diesem eine Chance geben.
Leider vergebe ich dem Buch nur 1,5 Sterne
von 5 Sternen. Es tut mir echt Leid. Ich fühle 
mich immer total schlecht ein Buch, so schlecht zu bewerten. 
Ich will aber ehrlich sein.


In Liebe, Meike ♥