Donnerstag, 5. November 2015

Rezension zu Homeless ♥

Hey ihr :) heute gibt es mal eine neue Rezension. 
Es geht um ein ganz besonderes Buch,
welches mich sehr bewegt wird.
Ich freu mich euch "Homeless" vorzustellen.

Titel: Homeless


Autor: Laura Wiedemann


Einband: Taschenbuch


Preis: 11,99


Seiten: 288


Hier kaufen:

Amazon







Beschreibung:

 »Homeless« spielt in der fiktiven Kleinstadt Braxton in der Nähe von London. Der 16-jährige John, der vor etwa über einem Jahr sein Zuhause verlassen hat, lebt mit einer Gruppe von obdachlosen Jugendlichen im „Betonklotz“ - ein riesiges Parkhaus, das nie wirklich benutzt wird. Trotz diversen Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen versuchen die Straßenkids zusammenzuhalten und gemeinsam ums Überleben zu kämpfen. 
Im Verlauf der Geschichte erfährst Du immer mehr von der erschreckenden Wahrheit über das Leben auf der Straße, wo John und seine Clique tagtäglich verschiedenen Gefahren ausgesetzt sind und nie wissen, was sie als nächstes erwartet. Einsamkeit, Gewalt, ständiger Hunger, beißende Kälte und schlaflose Nächte gehören zum Alltag der Teenager. Zudem scheint ihnen Gefahr auf der anderen Seite der Stadt zu drohen - Denn dort haust in einer alten Fabrik eine weitere Gruppe von Obdachlosen, die ihrem Ruf zufolge gefährliche und gewalttätige Kriminelle sind. 
Doch bestimmte Vorfälle zwischen den beiden Cliquen lassen Zweifel aufkommen und John weiß nicht mehr, wem er vertrauen kann - Dem Anführer seiner eigenen Gruppe oder seinem geheimnisvollen Gegner Cain aus der Fabrik?

Meinung:

Auf Instagram habe ich dieses Buch der Autorin überall gesehen. Letztendlich
habe auch icht dann große Lust bekommen es zu lesen und es bestellt.
Ich bereue es nicht!
Es geht um John, der auf der Straße lebt. Wegen seiner Vergangenheit, wohnt er mit
anderen Jugendlichen auf der Straße. Wie man sich denken kann ist das leben 
dort nicht einfach.. 


 
Mich hat diese Geschichte sehr berührt. Endlich hat mal jemand ein Buch mit so einem aktuellem Thema geschrieben und uns damit konfrontiert. Laura Wiedemann hat das Leben auf der Straße sehr spannend und gut beschrieben. Man kann wirklich
viel mitnehmen und ich denke jeder, der dieses Buch gelesen hat denkt jetzt
anders über Obdachlose. 
Meistens ist keiner mit dem zufrieden was er hat, aber diese
Story hat mal wieder gezeigt, dass man froh sein kann mit dem was man hat, denn
andere haben nichts.

Zu Beginn habe ich mich sofort in alle Charaktere hineinversetzen können und habe 
ehrlich mit ihnen gelitten, gelacht, gehofft und geweint. Die Charaktere sind außerdem sehr echt gemacht. Manchmal hätte ich John und Carrie echt gerne neben mir gehabt 
und sie mir als Freunde gewünscht. Aber auch andere Nebencharacktere waren sehr interessant gestaltet. Sie hatten alle ihre Tiefe. Alle habe ich sehr bewundert, da sie
trotz all diesen schlimmen Dingen, die passiert sind, nicht aufgegeben haben.

Der Schreibstil ist der Hammer! Die Autorin hat eine wundervolle Wortwahl
und einen Schreibstil, der zum weiterlesen anregt. Das ganze hat diese spannende
Geschichte noch fesselnder gemacht. Natürlich liebe ich das wunderschöne
Cover.

Es gibt Bücher die sind gut und gefallen einem. Aber es gibt auch Bücher, die
hauen einen um. Dieses Buch fällt in die zweite Kategorie. Ich finde wirklich
jeder sollte Laura Wiedemann eine Chance geben. Ich bin begeistert und immer
noch total fassunglos wie schön dieses Buch ist. 
 
Der letzte Satz hat mich sehr neugierig auf Band 2 gemacht und ich freue mich schon total, wenn er endlich erscheint. Wie ihr euch schon denken könnt, gebe ich diesem Buch volle verdiente 5 von 5 Sterne! 

In Liebe, Meike ♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen