Samstag, 6. Februar 2016

Rezension zu Die fünfte Welle ♥

Hey :) und schon wieder melde ich mich mit einem neuen Blogpost. 
Ich bin gerade so motiviert Rezensionen zu schreiben. 
Heute gibt es eine zu "Die 5.Welle" - vielen Dank an  
den Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


 

Titel: Die 5. Welle

Autor: Rick Yancey


Verlag: Goldmann

Einband: Taschenbuch
 

Preis: 9,99
 

Seiten: 496
 

Hier kaufen:

Goldmann Verlag


Amazon

 


 Beschreibung:


Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Cassie hat seit der Ankunft der Anderen fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie vor dem Tod. Aber kann sie ihm trauen? Sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...


 Meinung:

Was ist wenn du völlig auf dich allein gestellt bist? Wenn um dich herum die Menschheit
ausgerottet wird? Genau das erlebt Cassie. Die "Anderen" wollen die Erde übernehmen und dies Mithilfe von fünf Wellen. Die erste Welle hat alles in Dunkelheit versetzt. Die zweite bringt Zerstörung und mit der dritten Welle wird ein tödlicher Virus ausgelöst. Cassie steckt mitten in der vierten Welle und die Welt wartet darauf was die fünfte Welle bereithält. Alle um sie herum sind tot. Jeden Tag kämpft sie ums Überleben bis sie Evan kennenlernt... Doch kann sie ihm trauen? Wird sie die fünfte Welle überstehen?






Schon Ewigkeiten steht dieses Buch auf meiner Wunschliste. Da im Moment der Film dazu im Kino läuft war das noch ein Grund mehr für mich es endlich zu lesen. Das Buch hat mich wirklich wortwörtlich wie eine Welle überflutet und mitgerissen.

Die Geschichte ist einfach sehr logisch und durchdacht geschrieben und kommt echt real rüber. Manchmal habe ich mir wirklich Gedanken gemacht, wie es wohl wäre, wenn so etwas bei uns passieren würde. Man wird mit Tatsachen konfrontiert und wird nicht verschont, was dem Leser ein Gefühl gibt wirklich dabei zu sein. Es hat mich wirklich richtig gepackt und ich konnte so auch sehr gut mit den Charakteren mitfühlen.


Vorallem in Cassie konnte ich mich gut hineinversetzen und wie ich finde hat sie ihre Situation vorbildlich gemeistert. Ich selber hätte wahrscheinlich nicht so viel Mut gehabt und schließlich aufgegeben. So war sie aber nicht. Sie hat immer weitergemacht und gekämpft, weil sie ihren Bruder wiedersehen wollte.

Ihr Charakter ist mir wirklich ans Herz gewachsen. Sie ist richtig taff und trotz der hoffnunglosen Situation hat sie nie ihren Humor verloren. Ihren kleinen Bruder Sammy fande ich echt süß. Er kam mir während der Geschichte immer erwachsener und taffer vor. Eine weitere interessante Figur war Evan. Er ist total mysteriös. Wie Cassie war ich manchmal etwas mistrauisch, aber er hat mein Herz auf jeden Fall erobert.


Aber nein das Buch beinhaltet nicht nur eine geniale Idee, viel Action und Spannung sondern auch noch eine Liebegeschichte. Alles ist schön miteinander vermischt und macht das Buch noch besser. Mich hat es nicht mehr losgelassen, da viele unerwartete Wendungen vorkommen. Ein klein wenig Dramatik spielt nämlich auch eine Rolle weswegen mich das Buch auch sehr bewegt hat. Die Tatsache, dass Cassie so viel verloren hat und sie dann auch noch von ihrem Bruder getrennt wurde, war echt erschütternd. Ich weiß wirklich nicht wie ich durchgehalten hätte so alleine zu sein und nicht zu wissen wie viele Menschen noch leben.


Zwischendrin wurde zwischen verschiedenen Perspektiven gewechselt. Anfangs war ich dadurch echt verwirrt, weil es nicht richtig gekennzeichnet wurde und es so überraschend kam. Letztendlich musste ich mich aber nur kurz daran gewöhnen und man hat so einen noch besseren Einblick in die Story bekommen. Der Schreibstil ist echt poetisch und schön. Mir kam es so vor als ob der Autor mit jedem Wort etwas sagen will. Am liebsten hätte ich jedes Wort herausgeschrieben, weil so viel mehr dahintersteckte.




Hier an dieser Stelle würde ich auch gerne noch ein Zitat einbauen:




"Manchmal denke ich, dass ich womöglich der letzte Mensch auf Erden bin. Was bedeuten würde, dass ich der letzte Mensch im Universum bin. Mir ist klar, dass dieser Gedanke bescheuert ist. Sie können nicht alle getötet haben - noch nicht. Allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, dass es irgendwann so weit sein wird. Und dann denke ich, die Anderen wollen, dass ich mir genau das vorstelle" - Cassie, S. 14


Fazit:


Letztendlich muss ich wirklich sagen, dass dieses Buch echt ein perfektes Buch war und wie bei einer Welle hat es mich überrollt und mitgerissen. Die Idee ist genial, die Charaktere sympathisch und es ist spannend. Für jeden, der mitreißende Bücher liebt, denn Achtung nach diesem Buch werdet ihr süchtig.

Ich kann es wirklich jedem ans Herz legen und so gibt es verdiente 5 von 5 Sterne!








In Liebe, Meike.






Kommentare:

  1. Hallo Meike :)
    Nachdem ich den Film im Kino gesehen habe, wollte ich unbedingt das Buch dazu lesen. Durch deine Rezension hat sich mein Wunsch bestärkt und ich werde es mir möglichst bald zulegen. :)
    Ich bleibe auch gleich als Leserin und würde mich sehr über einen Gegenbesuch freuen. <3

    Alles liebe, Mila <3

    PS: Dein Name ist echt klasse! :D

    AntwortenLöschen
  2. Hey Mila :)
    Das freut mich sehr, dass sich dein Wunsch dieses Buch zu lesen durch meine Rezension bestärkt hat! Den Film habe ich am Sonntag auch endlich gesehen und der hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ich schaue mir deinen Blog sofort an und bleibe dort auch als Leserin!

    Liebe Grüße, Meike <3

    PS: Danke :D

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meike,

    vielen Dank für deinen Besuch :)
    Ich ja schon Leserin bei dir. "Die 5. Welle" hat ne tolle Story, aber ich mochte den Schreibstil nicht so. Den empfand ich als recht trocken. Denke, der Film würde eher bei mir punkten, aber ich kam noch nicht zum Anschauen. :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Mir hat das Buch auch gefallen, allerdings muss ich Sonja recht geben -> ich fand es auch teilweise trocken... Wobei Band 2 in meinen Augen noch schlimmer war ^^
    Liebe Grüße
    Deine neue Leserin
    Lena

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Meike,
    mir ging es wie Mila. Ich habe den Film zuerst geschaut und habe mir danach direkt das Buch gekauft :) Es liegt jetzt schon länger auf meinem SuB, aber ich habe es gerade hervorgeholt und es ist als Nächstes dran :)
    Danke für die schöne Rezi!
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen