Montag, 15. Februar 2016

Rezension zu Infernale ♥

Hey ihr lieben :)
Ich werde euch heute ein sehr tolles Buch vorstellen.
Nämlich "Infernale" aus dem Löwe Verlag.
Es erscheint heute und ihr könnt es jetzt ab sofort kaufen.
Hier ein großes Dankeschön an den Loewe-Verlag
für dieses überraschende Rezensionsexemplar!


Titel: Infernale

 
Autor: Sophie Jordan

Verlag: Loewe


Einband: Gebundene Ausgabe


Preis: 17,95


Seiten: 384



 Hier kaufen:







Beschreibung:

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.

Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.
Niemand sagte: Das geht nicht.
Niemand sagte: Mörderin. 

 
Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? 

Meinung: 

Jeder kennt bestimmt dieses Gefühl, wenn man ein gutes Buch liest. Man wird gefesselt und guckt hin und wieder auf welcher Seite man sich befindet. Doch dann gibt es diese genialen Bücher bei denen man jegliches Zeitgefühl vergisst. Man liest und liest und achtet nie auf die Seitenzahlen und nach einer Weile merkt man dann plötzlich, dass fast das ganze Buch durchgelesen ist. Dieses wundervolle Gefühl hatte ich bei diesem Buch!  
Die Seiten habe ich wirklich verschlungen und als dann nur noch wenige Seiten übrig waren da war ich richtig traurig, weil ich wusste, dass es bald vorbei ist.




Um was es in Infernale geht:
Können Gene unseren freien Willen wirklich so stark beeinflussen? 
Können sie ein ganzes Leben zerstören? 
Die Protagonistin Davy hat alles was sich jedes Mädchen wünscht: einen perfekten Freund, ist beliebt und hat dazu noch große Talente. Doch dann wird sie durch einen DNA-Test positiv auf das Mördergen getestet. Ab da ist nichts mehr wie es war. Sie verliert alles 
und wird von der Gesellschaft ausgegrenzt...

Die Idee, die dieses Buch mit sich bringt ist wirklich genial ausgearbeitet. Ich war von Seite eins an gefesselt und das auch vorallem, weil so ein aktuelles Thema wie Gewalt miteingebaut wurde. Außerdem macht dieses Buch wirklich sehr nachdenklich. Fast jeder hat heute irgendwelche Vorurteile. Auch Davy wurde mit Vorurteilen konvrontiert. 
Sie selber hatte immer große Angst vor den Menschen mit dem Mördergen und hat jeden als gefährlich angesehen. Jetzt als sie es ebenfalls einer von ihnen ist, macht sie sich ernsthafte Gedanken wie schnell sie geglaubt hat, was andere gesagt haben.

Die Autorin hat die Gefühle der Protagonistin sehr gut verpackt. Man fiebert stark mit und teilweise empfindet man wirklich mit Davy mit. Jedes mal, wenn sie traurig war, war ich es auch. Wenn sie wütend war, war ich es auch. Manchmal war ich mit ihr empört, es ist wirklich so unfair, dass alle mit dem Mördergen sofort in eine Schublade gesteckt wurden und Davy sich geschlagen ihrem Schicksal stellen musste. Was sie alles durchmachen muss ist wirklich hart. Hier vorallem das Gefühl von Ausgrenzung, welches unerträglich und schlimm ist. Mit Davy, Sean, Gil und so vielen anderen Nebencharakteren hat Sophie Jordan sehr interessante Charaktere geschaffen. Vorallem mit Davy habe ich mich gut identifzieren können. Mir wäre es an ihrer Stelle nicht anders gegangen und ich hätte ebenfalls nicht gewusst was ich tun sollte. Auch sie hat manchmal keinen Ausweg gesehen, was sehr realistisch war und sie auch nicht wie in anderen Büchern "zu taff" gemacht hat.
Davy wächst an ihren Aufgaben und entwickelt sich mit der Zeit stark, sie hat ja leider  
keine andere Wahl. 

Doch 'Infernale' trägt nicht nur eine so wunderbar spannende dystopische Geschichte mit sich, nein die dramatische Liebesgeschichte kommt ebenfalls nicht zu kurz. Vielleicht etwas klischeehaft ist Sean immer genau im richtigen Moment an Ort und Stelle und ein Beschützer, doch trotzdem fande ich dies total schön. Ich selber fande das ganze echt toll miteinander verbunden und einen Sean braucht wirklich jeder in seinem Leben! :D
Am Schreibstil habe ich auch nichts auszusetzen. Ich konnte das Buch flüssig lesen und es war echt toll geschrieben. Mir hat ebenfalls gefallen, dass die Autorin gute Infos eingebaut hat und man immer mit Davy alles nach und nach erfahren hat. Es kommen viele überraschende Wendepunkte, die man nie erwartet hätte. Das Ende ist auch so spannend und ich wünschte, dass der zweite Teil jetzt schon erschienen wäre. 
Ist er aber leider nicht, so muss ich leider noch warten, doch auf die Fortsetzung eines so tollen Buches warte ich gerne.

Fazit:

Eine Dystopie, hinter der eine tolle Idee steckt. Man wird mit Hass, Gewalt, Mut, Liebe, Ausgrenzungen und Vorteilen konvrontiert. All dies wurde so spannend verpackt, dass man kaum was anderes außer weiterlesen machen kann. Zu meinen Lieblingsbüchern gehört das Buch jetzt definitiv. So gibt es letztendlich verdiente 5 von 5 Sterne!  

 

 
In Liebe, Meike.♥
   

Kommentare:

  1. Hallo Meike!

    Echt gut zu wissen, dass wir zwei uns bei diesem Buch einfach komplett einig sind. Ich würde so unterschreiben, was du gesagt hast. Tolle Rezension, zu einem noch tolleren Buch! Ich bin so gespannt auf Teil 2.

    Liebe Grüße,
    Marius O:)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Marius :)
    Das freut mich, dass wir uns da wirklich so einig sind!
    Auf Band 2 bin ich auch schon so gespannt.

    Liebe Grüße
    Meike <3

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Meike :)

    Eine rcihtig schöne Rezi! <3
    Ich habe das Buch auch gelesen und rezensiert und mir ging es ähnlich wie dir. Es ist echt ein tolles Buch!

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Meike :) Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht und fidne es auch richtig gut, dass es nur eine Dilogie ist. Bei den ganzen Reihen komme ich sonst gar nicht mehr mit Lesen hinterher :D
    Liebste Grüße, Krissy <3
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen