Freitag, 4. November 2016

Rezension zu Dein Leuchten ♥

Hallöchen (:
Es wird abends schon früh dunkel, überall 
findet man schon Lebkuchen und Co. - die Wintermonate
haben begonnen. Passend dazu habe ich heute
eine Rezension zu "Dein Leuchten" welches perfekt
für einen schönen Leseabend geeignet ist.



Titel: Dein Leuchten

Autor: Jay Asher

Verlag: cbt


Einband: Paperback


Preis: 14,99 € 


Seiten: 320


Hier kaufen:






Beschreibung: 


Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …



Meinung: 

Du suchst das perfekte Buch für einen wundervollen Winterabend am Kamin, im Bett eingekuschelt in die Decke oder einfach  ein Buch welches dich auf den Winter einstimmt? Dann ist "Dein Leuchten" von Jay Asher genau das Richtige für dich! Denn Sierras Geschichte ist so wunderschön und zum dahinschmelzen. Warum das Buch unbedingt zu mir musste? Erstens weil ich "Tote Mädchen Lügen nicht" vom selben Autor geliebt habe. Zweitens weil mich der Klappentext mehr als angesprochen hat, ich liebe winterliche Geschichten. Und drittens - schaut euch einfach mal das Cover an! Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall erfüllt und die drei Gründe haben nicht zu viel versprochen.

Sierra, die Protagonistin, reist seit sie denken kann jedes Jahr mit ihren Eltern nach Kalifornien um Weihnachtsbäume zu verkaufen. Auch in diesem Jahr freut sie sich schon unheimlich darauf, doch dieses Mal soll alles anders sein. Sie begegnet dem süßen Caleb mit dem unwiderstehlichsten Lächeln. Eins ist klar: Sierra verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Als sie schließlich erzählt bekommt, dass er ein schlimmes Geheimnis mit sich rumträgt und seine Schwester angegriffen haben soll, kann Sierra das kaum glauben. Ihr Caleb könnte doch keiner Fliege was zuleide tun? Oder doch? Sierra muss für ihre Liebe kämpfen und den richtigen Menschen trauen..

Die Idee, die sich hinter der wundervollen Geschichte verbirgt, ist einfach nur zuckersüß und schön in das Buch eingeflossen. Jeder Weihnachtsliebhaber würde sofort alles stehen und liegen lassen um zu Sierra ins Buch zu springen und gemeinsam mit ihrer Familie die Weihnachtsbäume zu verkaufen. Außerdem kann man die Magie der Weihnacht, die durch diese Geschichte auf einen übertragen wird, förmlich spüren und man bekommt richtig Vorfreude auf Weihnachten.

Ich liebe die Verbindung aus Geheminissen, dem richtigen Menschen vertrauen und einer atemberaubenden Liebesgeschichte. Dies war im Falle des Buches alles vorhanden. Die Botschaft, die das Buch vermitteln will ist ebenfalls sehr schön und macht nachdenklich. Denn nicht immer das was die Leute über andere Leute sagen muss stimmen.

"So fühlt sich zu Hause an, denke ich. Da unten.. 

und genau hier." - S. 270


An sich war die Liebesgeschichte ebenfalls ein absoluter Hingucker. Caleb und Sierra haben perfekt zusammen gepasst und sich ergänzt. Mein einziger Kritikpunkt war manchmal das kindische Verhalten von Sierra, welches unnötige Streits hervorgerufen hat. Trotzdem waren beide Charaktere sympathisch und durch ihre Ecken und Kanten wurden sie einem näher gebracht und waren so nicht allzu weit weg vom Leser. Man merkt Caleb an wie viel er bereut und mit sich kämpft. Jeder macht mal Fehler und wer Weihnachtsbäume verschenkt kann doch kein schlechter Mensch sein. Sierra hat mir mit ihren weisen Sprüchen sehr gut gefallen und auch Caleb wurde geheimnissvoll gemacht.

"Ich komme so gern hier heraus, sage ich. Jedes Mal, wenn ich diesen Hügel hinauf wandere, denke ich ... habe ich das Gefühl ... dass meine Bäume profunde persönliche Metapher sind."


Auf den ersten Seiten fand ich den Schreibstil etwas gewöhnungsbedürfdig und so war der Einstieg für mich schleppend, Jay Ashers Schreibstil ist anders als andere. Doch wenn man sich daran gewöhnt merkt man, dass er einfach schön schreibt und mit jedem Satz etwas sagen will. Das Cover ist der absolute Hingucker und über die minikleinen Kritikpunkte kann man letztendlich hinwegsehen.

Fazit:  

 
Eine sehr bezaubernde Wintergeschichte, die für jeden ein Must-Read diesen Winter sein sollte und von mir sehr empfohlen wird. Die Geschichte fließt nur vor sich hin und man wünscht sich bei Sierra und Caleb zu sein. Ich habe das Buch sehr genossen und vergebe gerne 4 von 5 Sterne! 

Danke an den cbt - Verlag für das Rezi-Exemplar (:

 
 In Liebe, Meike.
 
 


Kommentare:

  1. Hallo :)
    Eine tolle Rezi! Das Buch ist vor ein paar Tagen auch bei mir eingezogen und ich freue mich schon darauf es zu lesen :)

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anni :)

      Vielen Dank für das Kompliment! Ich wünsche dir ganz
      viel Spaß beim Lesen.

      LG
      Meike

      Löschen
  2. Hallo meine liebe Meike,
    hab schon auf Insta geschrieben, dass ich mir deine Rezi zu "Dein Leuchten" unbedingt durchlesen muss. Wie du sicherlich mitbekommen hast, habe ich das Buch in einem Wisch durchlesen. Und ich gebe dir zu 1000000% Recht, das Cover einfach ein Traum. Ich musste es haben. Auch die Geschichte fand ich soooo schön, denn ich liebe Weihnachten.
    Eine wirklich tolle Rezi liebe Meike ;) hätte ich es nicht schon gelesen, hätte mich deine Rezi dazu animiert es zu lesen!
    Liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katha,

      Dankeschön! Ich fand deine Rezension ebenfalls wunderschön.
      Das Buch ist wirklich besonders, ich bin froh, dass wir uns
      da so einig sind!

      LG Meike <3

      Löschen
    2. ooooooh Dankeschön meine liebe Meike ;)

      Löschen
  3. Hey :)

    Das Cover ist einfach wunderschön. Die Geschichte klingt traumhaft, perfekt für den Winter.

    Bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und bleibe gerne als Leserin.

    Liebe Grüße
    Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen